Find Your Perfect Eyewear
Eyeglasses by US optical company Dita from article The Best American Eyewear Brands published by FAVR the premium eyewear finder.
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Die besten amerikanischen Brillenmarken

Eine definitive Auswahl der besten amerikanischen Brillenmarken zu treffen ist schwer. Aber genau dafür gibt es FAVR! Denn der Premium Eyewear Finder bietet die besten unabhängigen Brillenlabel aus aller Welt. Noch dazu kommen viele besonders einflussreiche Marken und Designer aus den USA. Und das bereits seit vielen Jahren. Vor allem viele Independent Labels, die in Mode und Design wegweisend sind.

Die besten amerikanischen Brillenmarken

Eine definitive Auswahl der besten amerikanischen Brillenmarken zu treffen ist schwer. Aber genau dafür gibt es FAVR! Denn der Premium Eyewear Finder bietet die besten unabhängigen Brillenlabel aus aller Welt. Noch dazu kommen viele besonders einflussreiche Marken und Designer aus den USA. Und das bereits seit vielen Jahren. Vor allem viele Independent Labels, die in Mode und Design wegweisend sind.

Was genau macht die amerikanischen Brillenmarken so besonders? Erstens ist es ihre Tradition für Innovationen und fortschrittliches Design. Diese Tradition in der Optikbranche reicht Jahrzehnte zurück. Vielleicht sogar Jahrhunderte. Weiterhin zählen amerikanische Brillendesigner in einigen Fällen zu den Erfindern von Brillen-Styles, die zur Ikone wurden. Ein Beispiel sind die bekannten Pilotenbrillen, die in den 1930ern in den USA entstanden sind.

Zweitens haben US-Brillenmarken ein Faible für hochwertige Materialien. Besonders dominant sind amerikanische Brillendesigner im Umgang mit Acetat, vor allem Marken aus Kalifornien. Die amerikanischen Brillenmarken spielen ebenfalls mit Holz oder Titan. Und im Sportbereich treiben sie konstant neue, innovative Materialien voran.

Und Drittens waren und sind die besten amerikanischen Brillenmarken aus einem wichtigen Grund so einflussreich: Hollywood! Denn durch weltweit erfolgreiche Filme wurden US-Brillentrends zu globalen Modeerscheinungen. Die lange Geschichte von Brillenikonen in Blockbuster-Filmen enthält „Frühstück bei Tiffany“ aus dem Jahr 1961. Im Film trägt Schauspielerin Audrey Hepburn eine elegante Cateye-Brille im Oversized-Look. Nicht zu vergessen auch die maskulinen Pilotenbrillen, die Tom Cruise mit seiner Rolle in „Top Gun“ zur Legende machte. Weiterhin brachte Charakterdarsteller Johnny Depp in den frühen 2000ern ein Comeback klassischer Panto-Brillen ins Rollen.

Es gibt also viele Gründe, die für die besten amerikanischen Brillenmarken sprechen. Und hier ist unsere FAVR-Auswahl! Natürlich könnt ihr euch jederzeit persönliche Stilberatung von unserem „Match My Style“ Assistenten holen. Und du kannst alle Produkte im Virtual Try-On online anprobieren. Probiere es einfach mal aus.

Brillen aus den USA – finden und anprobieren

Bevor wir die besten amerikanischen Brillenmarken erkunden, eine kurze Erklärung zur FAVR Plattform: Bei FAVR geht es darum, euch die besten Brillen und Sonnenbrillen online als Übersicht darzustellen. So könnt ihr beispielsweise hier klicken, um unsere Korrektionsbrillen zu sehen. Und auch unsere Auswahl an Sonnenbrillen ist ordentlich sortiert verfügbar.

Werdet ihr fündig? Wer die Suche noch weiter eingrenzen will, kann Filter festlegen. Beispielsweise lässt sich die Suche filtern nach Brillenmarke z.B. „Barton Perreira“). Ebenso nach Brillenstil (z.B. „Panto“) oder Farbvariante (z.B. „gold“). Durch Anwendung dieser Suchfilter findet ihr präzise, wonach ihr sucht. Eine Sache haben alle Brillen auf der FAVR Plattform gemeinsam: Sie stammen von namhaften, unabhängigen Marken aus aller Welt. Auch den Vereinigten Staaten.

Das Beste an unserer Auswahl: Ihr könnt die Brillen direkt auf dem eigenen Gesicht anprobieren. Wie? Mit unserem Virtual Try-On, einer echten Besonderheit von FAVR. Und jetzt kommen wir zu den besten amerikanischen Brillenmarken.

Born in the USA! Die besten amerikanischen Brillenmarken

AHLEM – Design aus USA, Inspiration aus Paris

Eyeglasses by US company AHLEM from article The Best American Eyewear Brands published by FAVR the premium eyewear finder.

Das junge Brillenlabel AHLEM gehört der in Paris geborenen Designerin Ahlem Manai-Platt. Ihr persönlicher Stil dreht sich um klassische Brillen-Shapes mit raffinierten Details. Beliebt sind vor allem ihre filigranen und hochwertigen Brillen aus Gold. Qualität ist ebenfalls Programm bei AHLEM: Alle Sonnenbrillen und Optikmodelle entstehen in Handarbeit in Oyonnax, Frankreich. Hierbei setzt die Marke auf lupenreines Mazzucchelli-Acetat und hochwertige Metalllegierungen. Weiterhin steht AHLEM für Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit.

Mit ihren ebenso hübschen wie inspirierenden Brillenkreationen ist die junge Marke auf Erfolgskurs. Zu den prominenten Fans zählen bereits Beyoncé, Kate Moss, Selena Gomez, und Kendall Jenner. Weiterhin ist AHLEM inzwischen in aller Welt erhältlich. Auch bei eurem nächstgelegenen Optiker! Auf jeden Fall eine der besten amerikanischen Brillenmarken, die man momentan im Auge behalten sollte.

Barton Pereira – Makelloses Handwerk und formschönes Design

Der Name steht für Qualität. BARTON PERREIRA wurde 2007 von zwei Ikonen der Optikbranche gegründet: Bill Barton und Patty Perreira. Seitdem begeistern das ästhetische Gespür und hohe Qualitätsniveau ein internationales Publikum. Das Geheimnis? Kalifornischer Luxus, präzise Handwerkskunst, sowie Premiummaterialien in einer Vielzahl innovativer Designs.

Mit Sitz in Los Angeles verkörpert die Marke California Lifestyle. Die Korrektionsbrillen und Sonnenbrillen von BARTON PERREIRA sind Updates beliebter Klassiker. Immer mit Raffinesse und dem „gewissen Extra“. Für frischen Wind sorgen auch regelmäßige Projekte mit Künstlern. Dennoch bleibt der hohe Qualitätsanspruch die treibende Kraft. Ohne Zweifel eine der einflussreichsten amerikanischen Brillenmarken aller Zeiten.

Bevel – Eine der hochwertigsten amerikanischen Brillenmarken

BEVEL liefert den Beweis, dass erfolgreiche Brillenmarken keinesfalls jedem Trend hinterherjagen müssen. Das Independent Label wurde 1999 von Richard Mewha und Rick Nelson gegründet. Die beiden freundeten sich während ihrer Arbeit im Optical Shop of Aspen (OSA) an. Als nächsten Schritt riefen sie ihre eigene Optikmarke ins Leben. Das Ziel: Brillenmode zum festen Bestandteil des persönlichen Erscheinungsbilds zu machen. Ebenso selbstverständlich wie Kosmetik oder Bekleidung.

Im Laufe der Jahre hat BEVEL mit seiner klassischen und minimalistischen Designsprache viele Freunde gefunden. Weiterhin überzeugen hochwertige Materialien und japanische Herstellung. Die stilvollen Optikkollektionen der Marke konzentrieren sich auf Rahmen aus Acetat und Titan. Die Rahmenformen reichen von Panto-Brillen über schicke Rechteckbrillen bis hin zu hübschen Cat-Eyes. Alles im Einklang mit der Markenphilosophie: Wenn jeder Mensch eine Brille von BEVEL tragen würde, sähe die Welt auf vielerlei Art deutlich besser aus.

Blake Kuhwahara – Künstlerisch anspruchsvoll, stets schmeichelhaft

BLAKE KUHWAHARA gründete seine nach ihm benannte Kollektion von Brillen und Sonnenbrillen im Herbst 2014. Damals startete der Designer seine eigene amerikanische Brillenmarke, um seinen eigenen Weg im Brillendesign zu gehen. Bekannt ist die Marke für Konstruktionen, in denen eine innere Silhouette des Rahmens von einer unerwarteten Randform umgeben ist. Hinter den Kulissen sorgen innovative Herstellungsmethode und Handarbeit für diesen Look.

Brillen von BLAKE KUHWAHARA überraschen und faszinieren mit ihrer dreidimensionalen Haptik. Hierdurch werden sogar eher klassisch angehauchte Formen zum Fashion Statement. Hierfür erhielt der Designer bereits zahlreiche Auszeichnungen. Highlights waren „Best of Category in Consumer Products“ vom I.D. Magazine sowie der „Silmo d’Or – Prix Special Journalists de Mode“ in Frankreich. Übrigens hat Kuhwahara auch einen Doktortitel als Augenarzt von der UC Berkeley. Brillenträger sind bei ihm also in guten Händen.

Chrome Hearts – Rebell unter den amerikanischen Brillenmarken

Eyeglasses by US company Chrome Hearts from article The Best American Eyewear Brands published by FAVR the premium eyewear finder.

Biker-Attitude trifft auf unverwechselbaren Style. Die Marke CHROME HEARTS wurde 1988 von Motorradenthusiast Richard Stark und seiner Frau Laurie Lynn Stark ins Leben gerufen. Die amerikanische Lifestyle-Marke ist vor allem bekannt für ihren Schmuck. Dieser verbindet echtes Sterling-Silber mit klobiger Formsprache im Gothic-Look. Als Anerkennung bekam die Marke bereits den CFDA Accessory Designer of the Year Award.

Diesen unverwechselbaren Style setzt CHROME HEARTS auch im Brillensegment fort: Formgewaltige Frontpartien treffen auf filigrane und detailreich verzierte Metallelemente. Der daraus entstehende Look ist ebenso Blickfang wie Kampfansage an festgefahrene Konventionen. Bei genauerem Hinsehen fallen auch Gravuren und raffinierte Materialkombinationen ins Auge. Die perfekten Brillen für alle, die mit Vollgas durchs Leben gehen.

Dita – Führend in Sachen Style und Innovationen

Eyeglasses by US company DITA from article The Best American Eyewear Brands published by FAVR the premium eyewear finder.

DITA wurde im Jahr 1995 gegründet, um in der Brillenbranche frische Akzente zu setzen. Die Marke DITA besteht auf drei Prinzipien: Design, das seine Schönheit aus seinem Zweck erhält. Handwerkskunst, die innere Werte zelebriert. Und eine Kultur, die Konventionen überwirft. Als führende Kraft in der Optikbranche spezialisiert sich DITA auf formschöne Sonnenbrillen und Korrektionsmodelle für Herren und Damen. Immer mit überraschenden Details und Premium-Elementen.

In den letzten Jahren hat DITA als eine der besten amerikanischen Brillenmarken für zahlreiche Innovationen gesorgt. An erster Stelle die ultra-dünnen Acetatrahmen der DITA-FEATHERLIGHT Kollektion. Weiterhin die einmalige Laminierung eines Kerns aus Edelstahl per DITA-LAMINATE Technologie. Ebenso die für progressive Brillen bekannte DITA-SERIES Kollektion. Insgesamt geht es DITA darum, eine Zukunft zu erschaffen, die ebenso erinnerungswürdig ist wie die Vergangenheit.

GLCO – Der coole Kalifornier unter amerikanischen Brillenmarken

Eyeglasses by US company GLCO from article The Best American Eyewear Brands published by FAVR the premium eyewear finder.

Garrett Leight California Optical (GLCO) wurde im Jahr 2010 in Venice Beach gegründet. Der namensgebende Designer hinter der Marke, Garrett Leight, stammt aus einer Familie mit langer Tradition im Brillenhandwerk. Seitdem konzentriert sich die Marke auf ikonische Brillen passend zum California Lifestyle. Alle GLCO-Brillen werden im Studio der Marke im berühmten Arts District in Downtown Los Angeles entworfen.

Hierbei verwendet GLCO ausschließlich die exklusivsten, hochwertigsten Qualitätsmaterialien. Diese stammen von den namhaftesten Zulieferern der Branche. Die Kollektionen verbinden makellose Verarbeitung mit zeitloser Ästhetik. Highlights von GLCO sind die hübschen Panto-Brillen sowie die luxuriösen Sonnenbrillen für Herren und Damen. Jede Brille ist mit der Gravur VC/CA 90291, gemäß der Postleitzahl von Venice Beach, versehen.

L.a. Eyeworks – Revolutionärer Brillen-Style

Dürfen wir vorstellen? Eine der einflussreichsten amerikanischen Brillenmarken aller Zeiten: L.A. EYEWORKS wurde von bescheidenen Anfängen in Los Angeles zum weltweiten Phänomen. Gegründet wurde die Marke von Barbara McReynolds und Gai Gherardi in einem Ladengeschäft auf der Melrose Avenue in Los Angeles. Das Jahr war 1979 und die Optikbranche war reif für eine Revolution. Die beiden Designerinnen brachten gewagte Styles und politische Statements ins Spiel, die man so noch nie gesehen hatte.

Seitdem hat L.A. EYEWORKS die Brillenbranche mit lebendigen Brillenformen aus Acetat und Metall begeistert. Auch heute noch ist die Formsprache ebenso gewagt wie unverwechselbar. Eine weitere Konstante in der Markengeschichte ist die Fotokampagne des berühmten Fotografen Greg Gorman. Seit 1981 hat dieser über 200 Promis abgelichtet, frei nach dem Slogan: „A face is like a work of art. It deserves a great frame.“ Auch nach mehr als 40 Jahren im Brillengeschäft folgt L.A. EYEWORKS der gleichen Philosophie wie damals: Die Leute einzuladen, nicht nur zu schauen, sondern mit offenen Augen zu sehen.

Leisure Society – Schick und raffiniert im Design

Bei Leisure Society stehen die schönen Dinge im Leben im Mittelpunkt. Und dazu gehören auch elegante Brillen. Der Designer Shane Baum hat die Marke mit einer klaren Vision gegründet: die bestmöglichsten Brillen der Welt zu entwerfen. Dementsprechend sind die Designs der Rahmen ebenso schick wie zeitlos im Stil. Weiterhin steckt in den Brillen hochmoderne Herstellungstechnologie sowie ausgereifte Handwerkskunst.

Noch dazu ist LEISURE SOCIETY eine jener amerikanischen Brillenmarken, die Premium-Materialien ganz großschreiben. Die Kollektion von Korrektionsbrillen verwendet Titan sowie Vergoldung bis 24 Karat, Diamanten und Büffelhorn. Die Sonnenbrillen sind mit polarisierten CR-39 Gläsern bestückt, inklusive UGR12-Antireflektivbeschichtung und wasserabweisender Oberfläche. Willkommen in der LEISURE SOCIETY, wo jeder Moment „Happy Hour“ ist.

Modo – Inspiriert von den Metropolen der Welt

Eyeglasses by US company MODO from article The Best American Eyewear Brands published by FAVR the premium eyewear finder.

Im Jahr 1990 in New York City gegründet, ist MODO zuhause in aller Welt. Als eine der kosmopolitischsten Brillenmarken der Branche betreibt MODO Niederlassungen in drei Städten: New York, Stockholm und Mailand. Daher repräsentieren MODO-Sonnenbrillen und Korrektionsbrillen auch den Zeitgeist dieser drei Städte. Weiterhin ist die Designphilosophie von MODO geprägt von einer Symbiose aus Form und Funktionalität.

In den letzten 30 Jahren hat MODO einen wiedererkennbaren, minimalistischen Stil geprägt. Dieser Ansatz begeistert eine internationale Fangemeinde, darunter auch viele Prominente. Überraschend ist der globale Erfolg aus einem Grund: MODO verzichtet bei seinen Brillen komplett auf sichtbare Markenlogos! Stattdessen überzeugt MODO durch innovative Materialien und technisch fortschrittliche Herstellungsmethoden. Für gutes Karma sorgt Unterstützung gemeinnütziger Initiativen, etwa Spenden von Brillen für Bedürftige für jedes verkaufte Exemplar.

Moscot – Traditionelles Optikhandwerk, unverwechselbar aus New York City

New York City. The Big Apple. Hier ist die Heimat der amerikanischen Brillenmarke MOSCOT. Vor über 100 Jahren wurde die Marke mit einem einzigen Optikgeschäft in der Downtown von NYC ins Leben gerufen. Der Gründer war ein Optiker namens Hyman Moscot, der zuvor bereits Brillen per Rollwagen in der Lower East Side von Manhattan an den Kunden brachte. Auch heute steht Brillenhandwerk bei MOSCOT im Mittelpunkt. Die langreichende Tradition bildet das Fundament für die Herstellung zeitlos aktueller und zuverlässiger Brillen.

Die Marke befindet sich inzwischen in der fünften Familiengeneration unter Leitung von Design Director Zack Moscot. Ihrem Ruf als internationale Modemarke entsprechend verfügt MOSCOT über ein umfangreiches Archiv an bewährten Brillendesigns. Diese Designs werden immer wieder neu aufgelegt und an aktuelle Kundenwünsche angepasst. Dabei bleibt eine Sache unverändert: Makellose Verarbeitung ist nach wie vor das Gütesiegel jeder Brille, die unter dem Namen MOSCOT verkauft wird. Alle Modelle werden weiterhin in New York entworfen und als Prototypen entwickelt, dann unter Verwendung der besten Materialien von Hand montiert.

Ovvo – Praktisch unzerstörbare Brillen

Eyeglasses by US company OVVO from article The Best American Eyewear Brands published by FAVR the premium eyewear finder.

Schon mal aus Versehen auf eine Brille gesetzt? Dadurch muss die Brille nicht mehr unweigerlich kaputt sein – dank OVVO Eyewear. Als eine der neusten amerikanischen Brillenmarken hat sich OVVO vorgenommen, die haltbarsten und leichtesten Brillen der Welt herzustellen. Anfangs hatte das Team Schwierigkeiten, das richtige Metall zu finden. Also hat OVVO kurzerhand ein eigenes entwickelt: Die Rahmen bestehen aus einer Kombination aus Titan und Edelstahl, wie es im medizinischen Bereich eingesetzt wird. Die Mischung ist 70% Stahl und 30% Titan. Das Ergebnis ist nicht nur allergiefreundlich, sondern auch haltbar, federleicht, flexibel anpassbar und hitzebeständig.

Extra robust werden die Brillenrahmen durch eine Nanotechnologie namens Diamond-Like Carbon (DLC). Diese äußere Schicht macht die Brillen unkaputtbar. Auch die patentierten und schraubenlosen Scharniere sind auf Haltbarkeit ausgelegt. Sie sind einfach im Design, aber ungemein widerstandsfähig gegen Aufprall und Abnutzung. Die Gelenke können bis zu 40 Kilo Ziehkraft und 205 Jahre Gebrauch überstehen. Trotz all dieser Technologie wiegen die Brillen weniger als 15 Gramm. Und haben wir erwähnt, wie modisch cool OVVO-Brillen aussehen? Dafür sorgen eine Vielzahl verschiedener Rahmenformen und kreative Farbvarianten.

Raen – Coole Sonnenbrillen mit Surf- und Skateboard-Einflüssen

Eyeglasses by US company RAEN from article The Best American Eyewear Brands published by FAVR the premium eyewear finder.

Inspiriert von den Klassikern, handgefertigt für die heutige Zeit. So lautet die Philosophie der amerikanischen Brillenmarke RAEN aus Kalifornien. Mit starken Wurzeln im kalifornischen Boardsport setzt RAEN eigene Akzente in der Optikbranche. Die Marke schwört auf Premiummaterialien in der Herstellung exklusiver Brillen mit Liebe zum Detail. Gleichzeitig sind Sonnenbrillen von RAEN bodenständig und bedienen aktuelle Trends in Sachen Mode und Lifestyle.

Jede Brille von RAEN wird im Design-Studio der Marke an der kalifornischen Küste entworfen. Anschließend werden Prototypen sorgfältig in fertige Produkte umgesetzt. Dabei wird jeder Rahmen von Hand geschnitten und dann manuell aufpoliert. Und die Gläser? In den steckt deutsche Qualitätsarbeit von Carl Zeiss, eine weitere Besonderheit von Brillen der Marke RAEN. Wer Sonnenbrillen mit luxuriösen Metallen, ausgewähltem Acetat und funktionellen Gläsern sucht, findet bei RAEN den perfekten Begleiter für den Sommer.

Robert Marc NYC – Big City Style unter den amerikanischen Brillenmarken

Unter allen amerikanischen Brillenmarken repräsentieren nur wenige den Geist von New York wie ROBERT MARC NYC. Im Jahr 1981 gründete der Designer seine Marke in einem kleinen Optikladen an der Columbus Avenue. Nachdem Kunden dort über 20 Jahre lang anspruchsvollen Optikservice genießen konnten, war die Zeit reif für den nächsten Schritt. ROBERT MARC NYC ging 1999 als vollwertige Optikmarke auf den Markt. Die Markenphilosophie: Die begehrtesten Brillen von ganz New York zu entwerfen.

Seit den Anfängen wurden die Sonnenbrillen und Korrektionsbrillen der Marke gleichfalls von New York, als wie dem französischen „savoir-faire“ beeinflusst. In aller Welt sind Brillen von ROBERT MARC NYC für ihre edle Mischung aus bequemem Halt und unverwechselbaren Stil gefragt. Das Team achtet in der Produktion von RMNYC-Brillen auf jedes filigrane Detail. Das Ziel besteht darin, Premium-Materialien mit einmaligen Farbvarianten zu zeitlosen Klassikern zu veredeln. Das Erkennungszeichen jeder ROBERT MARC NYC Brille ist das Gelenk. Inspiriert von historischem Design und Know-How bietet das Gelenk in jeder Brille die ultimative Kombination aus Funktionalität und Fashion.

SALT. – California Style mit globaler Reichweite

Eyeglasses by US company SALT from article The Best American Eyewear Brands published by FAVR the premium eyewear finder.

SALT. repräsentiert kalifornische Ästhetik in Reinform. Die Marke wird inspiriert von Kunst, Natur, Design, Architektur und Kino. Weiterhin bedient sie sich bei klassischen Brillenformen, die mit zeitgemäßen Details und Updates neu interpretiert werden. Hierbei kommt auch eine Wertschätzung für edle Materialien ins Spiel, etwas qualitativ anspruchsvolles Acetat und japanisches Titan. Für neue Impulse sorgen weiterhin regelmäßige Gemeinschaftsprojekte mit Marken, Künstlern und Designern.

Die Korrektionsbrillen von SALT. schmeicheln männlichen und weiblichen Trägern. Zu beliebten Shapes zählen zeitlos elegante Pantos, hübsche Rundbrillen sowie rechteckige Formen mit überraschenden Details. Bei den Sonnenbrillen überzeugen kunstvolle Akzente wie Schlüssellochsteg und schöne Rahmenformen wie feminine Cat-Eyes. Der gemeinsame Nenner ist stets der hohe Qualitätsanspruch: Jede einzelne Brille von SALT. durchläuft 130 Herstellungsschritte bei ständiger Kontrolle. Vor allem sieht jede Brille unverwechselbar cool und raffiniert aus.

Sama – Exklusive Luxusbrillenmode

Nur wenige der heutigen amerikanischen Brillenmarken verkörpern Luxus wie SAMA. Die Marke der Designerin Sheila Vanc setzt seit 20 Jahren immer wieder neue Trends. Das Luxus-Label führte als allererstes 100% reines Titan in der Optikbranche ein. Auch heute noch hält SAMA an den edelsten Materialien fest. Hierzu zählt Zyl-Acetat aus Japan, Titan, Edelmetalle, Edelsteine, Swarovski-Kristalle sowie nickelfreie Beschichtungen. Auch die Gläser sind vom feinsten. Um dieses hohe Niveau konstant bieten zu können, werden alle SAMA-Brillen in Japan produziert.

Wenn das imposant klingt, dann beweist ein Blick auf die Liste der Fans den hohen Status von SAMA: Tom Cruise, Reese Witherspoon, Mickey Rourke, Gary Oldman, Colin Farrell, Greg Kinnear, Sir Elton John, Cher, Steven Tyler und die Königsfamilie von Monaco. Auch in vielen weltweit erfolgreichen Filmen sind SAMA-Brillen bereits aufgetreten, etwa Iron Man 2, Mission Impossible III, Miami Vice und Terminator 3. Wer ebenfalls dieses einmalige Luxus-Feeling sucht, findet SAMA beim ausgewählten Optiker hier bei FAVR.

Selima Optique – Unverwechselbar aus New York, in aller Welt zuhause

Mit New York City als Wahlheimat erstellt die Designerin Selima Salaun eigene Optikkollektionen auf Weltniveau. Somit steht SELIMA OPTIQUE für ihre markant französischen Stilvorlieben und einer für New York typischen Art der Kreativität. Ebenfalls einmalig ist der Werdegang der Designerin: Sie ist nämlich gleichzeitig zugelassene Optikerin und Augenärztin mit Diplom. Studium und Ausbildung absolvierte Selima übrigens in Paris.

Aus der unabhängigen Marke wuchs bereits ein stattliches Unternehmen. Selima betreibt acht Boutiquen in Paris, New York und Los Angeles. Unter der Eigenmarke SELIMA OPTIQUE lebt sie ihre Kreativität in immer neuen Brillenkollektionen aus. Diese genießen bereits international einen hohen Stellenwert bei ihren Fans. Und sie hat schon zahlreiche Spezialanfertigungen für Promis wie Bono, Liv Tyler und Madonna entworfen. Das Geheimnis? Ein intuitives Gespür für Farben und eleganten Formen, umgesetzt mithilfe von luxuriösem Acetat und Metallkomponenten. Weiterer Teil des Erfolgsrezepts ist eine spezielle, multikulturelle Sichtweise, die unverwechselbar für New York, aber in aller Welt zuhause ist.

Die besten amerikanischen Brillenmarken – und vieles mehr zu entdecken

Natürlich sind die Vereinigten Staaten nicht das einzige Land, das in Sachen Brillendesign und Modetrends Impulse setzt. Das Optikuniversum ist voll von regionalen Besonderheiten und exzellenten Marken. Im Laufe der Jahre haben viele Länder durch ihre hochwertigen und eigenständigen Brillenmarken auf sich aufmerksam gemacht. Zu dieser illustren Auswahl gehört auch Deutschland. Denn hier zählen Meisterhandwerk und Herstellung in kleinen Auflagen weiterhin an oberster Stelle. Unter anderem haben Optikmarken aus Deutschland in Materialkategorien wie Horn und Holz innovative Akzente gesetzt. Weiterhin genießen Marken aus Japan einen Ruf für filigrane Titanbrillen.

Wir hier bei FAVR sind immer bemüht, euch die besten Brillen aus aller Welt zu zeigen. An dieser Stelle empfehlen wir einige Hintergrundartikel zur Brillenkultur in den einzelnen Ländern:

Die besten deutschen Brillenmarken

FAVR zeigt Brillen auch nach Material geordnet!

Herkunftsländer sind dir eher nicht so wichtig? Dann hilft es vielleicht, die Suche in der FAVR-Auswahl nach einem bestimmten Material einzugrenzen. So findet man schnell heraus, ob man eher der Typ für Acetat oder Titan ist. Einfach mal versuchen! Und als Entscheidungshilfe bringen diese Hintergrundartikel jeweils eine Top-Auswahl der besten aktuellen Brillen nach Material geordnet:
Die besten Holzbrillen 2020

Die besten 3D-Brillen 2020

Die besten Titan-Brillen 2020